Über mich

Meine Rundfunk-Arbeiten bewegen sich im Grenzbereich von Kunst und Leben, Natur und Kultur, Krieg und Frieden.

Ich habe Tontechnikerin gelernt und dabei schon früh mein Herz für das Radio entdeckt. Nach der Ausbildung habe ich in Berlin und Paris Religionswissenschaft, Ethnologie, Philosophie und allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft studiert, mit Abschluss MA. Aufgewachsen bin ich in Köln und in der Eifel, aber lebe schon lange in Berlin, wo auch meine beiden Töchter geboren wurden.

1996 erhielt ich den Ake Blomström Memorial Award für mein erstes Radiofeature „Wie sind die Ratten“. 2011 war ich Grenzgänger-Stipendiatin der Robert-Bosch-Stiftung. 2018 wurde mein Feature „Honig und Eisen“ mit dem n-ost Reportagepreis ausgezeichnet.